Mona Lisa Urban Apartments – neue Top-Adresse für Micro-Living in Frankfurt Lesedauer: min
Wie nützlich fanden Sie diesen Beitrag?
Mona Lisa Urban Apartments – neue Top-Adresse für Micro-Living in Frankfurt
Ø 0 (0 Bewertungen)
Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Mona Lisa Urban Apartments – neue Top-Adresse für Micro-Living in Frankfurt

In der Top-Lage von Frankfurt ist ein neuer Micro-Living Wohnfühlort für Geschäftsleute entstanden. 117 elegant-kompakte Mona Lisa Urban Apartments sowie eine einladende Gemeinschaftsfläche bringen die internationale Business-Community zum Strahlen. Als Sahnehäubchen gibt es für die anspruchsvolle Klientel – Professionals, Fachkräfte, Pendler und Banker – dazu noch eine Dachterrasse mit Blick über die Mainhatten Skyline.

  • KfW-Effizienzhaus mit Vorreiterrolle in der Frankfurter City
  • Zentrales Micro-Living für eine anspruchsvolle Klientel
  • 117 Apartments in Objektqualität mit Liebe zum Detail
  • Nachhaltig und hochwertig, komfortabel und instagrammable
  • Smarte Features reduzieren Bewirtschaftungsaufwand
  • Beratung und Umsetzung des Interior durch BelForm
Benjamin Oeckl Geschäftsführer BelForm
Moritz Eversmann Gründer & Geschäftsführer VIVUM
Tim Gieß Geschäftsführer bei VIVUM

Mit seiner roten Klinkerfassade nimmt der als KfW-Effizienzhaus 55 errichtete Komplex der VIVUM Gruppe eine architektonische und energetische Vorreiterrolle in der Frankfurter City ein. Doch die eigentliche Revolution passiert hinter der Wand: Auf rund 3.200 qm Gesamtfläche ist hier die Zukunft der Stadt zuhause. Sie schläft hier, wohnt hier, arbeitet hier und fühlt sich – vom Banker über den Doktoranden bis hin zum Working Traveller – im Mona Lisa einfach wohl.

Erfahrungen aus 30 Projekten

Im Fokus der eleganten Umgebung stehen die Farben Anthrazit, Greige und Beige sowie ein helles Grau. In Verbindung mit fußwarmen Dielen aus Eichenholz, dicken Wollteppichen, exquisiten Stoffen und warmem Leder gestalten sie Wohnraum, in dem sich jedermann und jede Frau sofort zuhause fühlt. Das ist auch wichtig, denn die VIVUM-Gruppe als Asset- und Investmentmanager agiert nicht nur als Projektentwickler, sondern legt als Bestandshalter ihren Fokus auf eine nachhaltige Qualität – und ein nachhaltiges Interesse seitens der Mieter. Das auf Private Equity und Joint Venture Investments in Wohnimmobilien spezialisierte Unternehmen hat in den vergangenen 15 Jahren mehr als 30 Projekte mit einem Gesamtvolumen von rund 900 Millionen Euro realisiert. Von der Konzeption und Entwicklung über die wertsteigernde Bewirtschaftung bis zum Exit hat VIVUM jedes dieser Projekte federführend über den gesamten Lebenszyklus der Immobilie hinweg betreut. Der Eintritt in das zukunftsträchtige Segment, ein renditestarkes, modernes Micro-Living Wohnhaus zu kreieren, war für VIVUM kein Neuland. Allerdings war Tim S. Gieß, Geschäftsführer der VIVUM in Frankfurt, von dem jungen dynamischen Expertenteam aus München überzeugt.

Immer auf dem neuesten Stand – mit den Branchen-News von BelForm zum Temporären Wohnen. Jetzt eintragen!

    Wie reagieren die Käufer von Micro-Living-Objekten bzw. die Mieter dieser Objekte auf diese Entwicklung?

    Zunächst einmal zu den Mietern: Die veränderte Lebensweise der Menschen führt weiterhin zu einer starken Nachfrage nach Micro-Living. Das liegt einfach daran, dass die Menschen inzwischen in unterschiedlichen Lebensphasen an unterschiedlichen Orten wohnen und temporär auch an anderen Orten als der eigentlichen Heimat zuhause sind. Dies zeigen nicht nur die Megatrends, wir sehen es auch daran, dass unsere fertiggestellten Objekte bereits nach kurzer Zeit voll ausgelastet sind.

    Der Käufermarkt zeigt folgendes Bild: Käufer, die ein bereits laufendes Projekt, beispielsweise in einen Fonds, aufgenommen haben, haben noch mit den alten Preisen kalkuliert. Dort ist die Rendite intakt und die Projekte werden wie bisher abgewickelt.

    Wer als Käufer jedoch an neuen Projekten interessiert ist, muss mit einer höheren Zinsbelastung für das Fremdkapital und somit auch mit veränderten Multiplikatoren rechnen. Waren sowohl die Mieten als auch die Multiplikatoren bis vor einem Jahr noch hoch angesetzt, müssen die Kauffaktoren nun nach unten korrigiert werden, um die gleiche Rendite zu erwirtschaften. Dies erfordert von den Projektentwicklern zunächst eine Anpassung ihrer Strategien.
    Solange sich der Markt nicht bereinigt hat, und Objekte und Grundstücke günstiger gekauft werden, wird die Marktbewegung daher reduziert sein.

    Ein Ambiente, das hohen Ansprüchen genügt

    Damit das kompakte Wohnkonzept eine erfolgreiche Punktlandung wird, vertraute VIVUM die Beratung, Planung, Design des Interiors von dem Objekt Mona Lisa dem Münchner Unternehmen BelForm an. Das Gebäude mit seinen 117 Apartments und Gemeinschaftsflächen sollte nicht nur im Hinblick auf Design, Qualität und Funktionalität stimmen, auch die spätere Bewirtschaftung sollte reibungslos funktionieren. Das Ziel: Micro-Apartments, die auf die hohen Ansprüche der leistungsorientierten Mieter zugeschnitten sind. Und eine Umgebung, die diese aufatmen und lächeln lässt. Das Motto: eine Top Adresse für wohnwirtschaftliches Micro-Living und Business-Wohnen in der hessischen Metropole.

    „Dies war insbesondere wichtig, als angesichts des rasant steigenden Wettbewerbs im Apartment-Markt in Frankfurt auch die Ansprüche an die Lage und die Ausstattung der angebotenen Wohnungen weiter steigen. Wer hier ein Gebäude in das eigene Portfolio integriert, muss demnach sicher gehen, dass dieses den Ansprüchen der Frankfurter Klientel dauerhaft entspricht und somit ein langfristiges Mieterinteresse gesichert ist“, informiert BelForm-Geschäftsführer Benjamin Oeckl. Zudem sollten die Bewirtschaftungs- und Personalkosten möglichst geringgehalten werden. Auch das musste bei der Innenausstattung berücksichtigt werden.

    „Bei unserem Projekt Mona Lisa hat uns BelForm wirklich hervorragend durch den ganzen Möblierungs-Prozess geführt. Die dynamische, kreative und gleichzeitig zielstrebige und kostenbewusste Vorgehensweise des Unternehmens hat uns wirklich überzeugt. Die Ergebnisse der Aufmietungsphase geben uns Recht, dass wir hier auf das richtige Pferd gesetzt haben,“ so Moritz Eversmann.

    EXPERTEN TIPP:

    Expertentipp für Betreiber und Bestandshalter

    Geschäftsführer Benjamin Oeckl empfiehlt:
    Besonders wichtig ist es, dass Mieter möglichst lange im Apartment verweilen. Je länger die Aufenthaltsdauer, desto besser ist die Rentabilität in der Vermietung für den Eigentümer. Gleichzeitig spricht die längere Aufenthaltsdauer ein klares Zeichen, dass die Mieter mit dem Angebot zufrieden sind. Das muss immer eines der Ziele sein.

    Löffelfertige Apartments mit Liebe zum Detail

    So entstanden temporäre und löffelfertige Apartments zum Dauerwohnen mit Wohlfühlfaktor: von der Residenz, einem Studioapartment mit großer Dusche, über die Duo Residence für WGs mit gemeinschaftlicher Küche und Bad bis hin zur Suite und Executive Suite mit zwei bzw. drei Zimmern. Mal mit Balkon oder Terrasse, mal ohne, mal im XS-Format, mal in XXL, aber immer komfortabel und „instagrammable“ designt und in Objektqualität von BelForm in Eigenfertigung produziert. Dies resultiert wiederum in einem geringen Instandhaltungsaufwand. Und wenn doch einmal etwas kaputt geht, liefert der After-Sales-Service von BelForm das jeweilige Produkt – von der Lampe über die Schranktür bis zum Scharnier – problemlos nochmals nach.

    „Zur Ausstattung gehören beispielsweise moderne BelForm Küchen in Tischlerqualität, die wir in Deutschland fertigen lassen, und die perfekte Funktion mit hochwertiger Gestaltung und hoher Qualität vereinen“, erklärt Benjamin Oeckl. Auch die Betten sowie die eigens entwickelten Bett-/Sofa-Kombinationen sind spezialangefertigt und bieten nicht nur genügend Platz, sondern auch viel Komfort. Die Liebe zum Detail zeigt sich im Designer-Stuhl mit Walnuss Furnier und Kunstlederbezug auf Stahlrahmen ebenso wie in den deutschen Qualitätsmatratzen und der Beleuchtung, die gleichzeitig funktionell und stimmungsvoll ist. Für die Wäschepflege und das Social Life ist der Community-Bereich ein besonderes Highlight in Frankfurt: Das 6. Oberschoss – eine der besten Flächen des Hauses – vereint eine Washing-Lounge mit Spielemöglichkeiten und reichlich Sitzflächen zum Arbeiten und Entspannen. Die Dachterrasse mit Blick über die Skyline zaubert jedem ein Lächeln aufs Gesicht. Nach Feierabend trifft man sich hier im Sommer auf der Dachterrasse zum gemütlichen Ratsch oder zum Grillabend. Den Blick über Frankfurt gibt es gratis dazu.
    Tim S. Gieß: „Das Produkt wird hervorragend von den Mietern angenommen. Wir haben mittlerweile eine Warteliste für bestimmte Apartments. Und das trotz des großen Wettbewerbs in Frankfurt. Besonders wichtig ist es uns bei der Vermietung, möglichst langfristige Mieter zu gewinnen. Mit unserem Vermietungsteam und der tollen Produktqualität ist uns das bisher sehr erfolgreich gelungen.

    Digitalisierung für smartes Wohnen und clevere Bewirtschaftung

    Smarte Zugangskontrollen und weitere digitale Features reduzieren den Bewirtschaftungsaufwand für die Hausverwaltung und sparen so Kosten und Zeit. Dafür gibt es ein Plus in Sachen Komfort und zukunftsweisende Technologien: Per Handy steuern die Mieter ihre Zugänge vollkommen digital, ebenso die Post-Box von Renz, die WeWash-App sowie sämtliche weitere Angebote.
    Während der gesamten Projektlaufzeit stand BelForm mit Beratungen bzw. Empfehlungen rund um die Innenausstattung kompetent und professionell zur Seite. Das Ergebnis summierte sich auf insgesamt 3.491 Produkte und Einzelteile für Küchen-, Bett- und Badausstattung, die BelForm in das Gebäude einbrachte. Nicht zu vergessen: 5.000 qm Plattenmaterial, das nach eigenen Entwürfen für Festeinbauten zugeschnitten und montiert wurde.
    „Bei der TÜV-geprüften Abnahme haben wir bei über 6.000 eingebrachten BelForm Produkten eine sehr überschaubare Anzahl an Mängel festgestellt“, lobt VIVUM Geschäftsführer und Verantwortlicher für das Projekt, Tim S. Gieß, die reibungslose Abnahme mit dem BelForm Team. Und auch der Vermietungserfolg gibt dem BelForm-Ansatz recht. „Unser Anspruch an hochwertige möblierte Wohnkonzepte trifft nicht nur den Nerv der Zeit, sondern schafft uns einen klaren Wettbewerbsvorteil als spezialisierte Asset- und Investmentmanager, was auch unsere an nachhaltigen Konzepten interessierte Investoren zufrieden stellt. Hierauf sind wir besonders stolz“, freut sich auch Moritz Eversmann. Im Mona Lisa wohnt sich`s einfach gut.

    Über BelForm:

    BelForm ist der führende Experte in den Bereichen Mikro-Apartments, Coliving, Serviced Apartments und temporäres Wohnen. Als erster 360-Grad-Dienstleister in diesem Segment führen wir Projektentwickler, Betreiber und Investoren von Anfang an über Beratung, Innenarchitektur, Kompletteinrichtung und Digitalisierung zum erfolgreichen (Apartment)-Projekt. Ziel von BelForm ist es, marktfähige Apartmentkonzepte mit echtem Wow-Effekt zu realisieren und somit die Weichen für eine nachhaltig erfolgreiche Bewirtschaftung zu stellen. Einige von BelForm begleitete Projekte sind das bekannte #behomie Living der Interboden Gruppe, Wohnen am Gleispark der Bauwens Gruppe, die BlackF Serviced Apartments in Freiburg, The 1487 Serviced Apartments sowie weitere Häuser.

    Das könnte Sie auch interessieren

    Ratgeber
    • 27. Feb, 2024 /
    • BelForm Projekte,
    • Interview,
    • Investment,
    • Micro Living,
    • Ratgeber,
    • Trends auf dem Immobilienmarkt

    Begeisterte Bewohner durch die Trends von morgen

    Ratgeber
    • 31. Jan, 2024 /
    • BelForm Projekte,
    • Interview,
    • Investment,
    • Micro Living,
    • Ratgeber

    Branding und USP: Mit einer neuen Marke zum Markterfolg

    Ratgeber
    • 11. Jan, 2024 /
    • BelForm Projekte,
    • Interview,
    • Investment,
    • Micro Living,
    • Ratgeber

    Neu am Markt: Sieben Grundlagen zum erfolgreichen Einstieg ins Long...

    Presse
    • 14. Dez, 2023 /
    • Awards,
    • BelForm Projekte,
    • Nachhaltiges Wohnen,
    • Presse

    BlackF Tower in Freiburg gewinnt So!Apart-Award in zwei Kategorien

    Ratgeber
    • 21. Nov, 2023 /
    • BelForm Projekte,
    • Interview,
    • Investment,
    • Micro Living,
    • Ratgeber

    Micro-Living: Erfolgsfaktoren für eine effiziente Bewirtschaftung v...

    Ratgeber
    • 26. Okt, 2023 /
    • BelForm Projekte,
    • Investment,
    • Ratgeber,
    • Studenten Apartments

    Zukunftsmarkt Student Living – Neue Chance nach der Krise