The Base Eröffnung Lesedauer: min
Wie nützlich fanden Sie diesen Beitrag?
Co living in München: Modern Glam meets Community Spirit
Ø 0 (0 Bewertungen)
Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Co living in München: Modern Glam meets Community Spirit

Mit der The Base Eröffnung in München ist die Stadt seit Kurzem um ihr erstes echtes Coliving-Angebot reicher – für alle, die temporär in München sind und mehr als nur eine Unterkunft suchen. Das Konzept und Interior Design von BelForm besticht durch seinen modernen, authentischen Look, der zum gemütlichen Netzwerken einlädt.

Für ein Hospitality-Konzept, das sich vorwiegend an eine Zielgruppe wendet, die für ein Projekt oder einen neuen Job temporär eine Unterkunft sucht, scheint der Standort genau der richtige zu sein. Die Immobilie befindet sich direkt an der Schleißheimer Straße, als Teil des Bender Campus, mit der BMW-Zentrale, dem Frankfurter Ring, aber auch einer kleinen Parkanlage in der direkten Umgebung. The Base will Vorreiter sein im Bereich Wohnen auf Zeit und legt dabei großen Wert auf die Gemeinschaft. Coliving eben.

Damit das zum Erfolg wird, ist aber nicht nur die passende Nachbarschaft ausschlaggebend, sondern auch ein Konzept und Design, das zum Aufhalten, Entspannen und Netzwerken einlädt. Dafür hat sich The Base in München das Team von BelForm mit ins Boot geholt. Für beide Partner stand im Fokus, dass sich Gemeinschaft, Wohnlichkeit und ein besonderer Wow-Faktor im sonst eher gewerblich geprägten Viertel einfinden. Und das ist im The Base Munich mehr als gelungen. Das Team von BelForm hat das Konzept für die Gemeinschaftsflächen komplett überarbeitet und einen Flächenplan entwickelt, der die Bewohner:innen durch verschiedene Erlebniszonen führt. Herzstück ist die Bar als Welcome Desk für Anliegen jeglicher Art: Drinks, Check-in, Tipps für die City.

Co-living heißt Co-mmunity

Passend zum Wohnkonzept erwartet die Bewohner:innen im Eingangsbereich zunächst eine kleine Poststelle, in der Langzeitgäste ihre Post und Pakete abholen können. Auf eine klassische Rezeption, die oft als Barriere wirkt, wurde bewusst verzichtet. Stattdessen stehen alle Zeichen auf Gemeinschaft: mit einem kleinen, multifunktionalen Meeting-Bereich, Fitness-Studio, Coworking-Area, Café & Bar, gemütlichen Sitzecken und Billard-Tisch. Wiederkehrende Elemente sind die Signature-Farben von The Base sowie das Logo als grafisches Element. Passend zur Umgebung spielen Metallfarben und Industrial Design eine Rolle, kombiniert mit weichen Stoffen und Pastelltönen. Markante Leuchten dienen als Hingucker und sollen zugleich eine gemütliche Lichtstimmung erzeugen. Eine clevere Zonierung durch verschiedene Möbelstücke und luftige Raumtrenner sorgt für das gewünschte Wohnzimmer-Flair.

Das Ziel des Design-Konzeptes ist es, die perfekte Balance zwischen Gemeinschaft und Rückzug zu bieten. Es will Menschen vernetzen, indem es Orte schafft, an denen zwangslose Begegnungen und entspanntes Kennenlernen möglich sind. Und so der urbanen Einsamkeit entgegenwirken. Zudem gibt es eine App und vielfältige Events, organisiert von den Hosts, um sich kennenzulernen. Das Besondere: Nicht nur Bewohner:innen sind willkommen, sondern auch Externe, zum Beispiel Mitarbeitende aus den umliegenden Firmen.

Der Eingangsbereich beim der The Base Eröffnung mit Stühlen und einer kleinen Küche

Immer auf dem neuesten Stand – mit den Branchen-News von BelForm zum Temporären Wohnen. Jetzt eintragen!

    Der Rückzugsort: das Apartment

    Blick in das Zimmer mit Bett, Schreibtisch und Küchenzeile bei der The Base Eröffnung in München

    Die 133 Mikro-Apartments von The Base Munich sind komplett möbliert und mit allem ausgestattet, was das Leben einfach macht: von der vollausgestatteten Küchenzeile mit Geschirrspüler bis hin zum Smart-TV. Im Gegensatz zu den öffentlichen Flächen wird hier ein entspannteres Design und lockeres Konzept gelebt, mit klarem Fokus auf dem Apartment als Rückzugsort. Das Bett rückt dabei etwas mehr in den Hintergrund, das Design-Konzept fokussiert auf das Wohnen mit kleinem Esstisch und gemütlicher Lounge-Ecke. Auf dem von BelForm gefertigten Lovechair können Gäste sogar zu zweit bei einer gemütlichen Tasse Tee oder Kaffee den Blick aus den bodentiefen Fenstern schweifen lassen.

    Inbegriffen sind alle Nebenkosten sowie Serviceleistungen wie zweimal pro Monat Reinigung und monatlicher Wechsel von Handtüchern und Bettwäsche. Zusätzlich zu den Wohnapartments verfügt The Base über 21 Hotelzimmer, die für kurze Aufenthalte konzipiert sind.

    Hard Facts: The Base Munich

    • Eröffnung: 15. April 2024
    • Standort: Schätzweg 1-3, 80935 München
    • 133 Apartments in verschiedenen Kategorien, von 20 bis 31 qm
    • 21 Hotelzimmer
    • Betreiber: The Base, CEO: Florian Färber
    • Entwurfsplanung Interior Design: BelForm, CEO: Benjamin Oeckl

    Über BelForm:

    Mit dem Blick fürs Ganze formt BelForm Apartmenthäuser mit Wow-Effekt und langfristiger BelForm-Rendite. Seit zehn Jahren bietet BelForm als erster Komplettanbieter Projektentwicklern, Betreibern und Investoren die wichtigsten Leistungen rund um Temporäres Wohnen aus einer Hand an. Für Serviced Apartments, Mikro-Wohnen, Coliving und Senioren-Apartments ist BelForm ein Partner von A-Z: Von der Beratung, über Innenarchitektur und Kompletteinrichtung bis zur kompletten Digitalisierung eines Hauses. Ziel ist es, renditestarke Apartmenthäuser auf Basis hochzufriedener Bewohner zu formen, die sich nachhaltig wirtschaftlich erfolgreich betreiben und bewirtschaften lassen.

    Einige von BelForm begleitete Projekte sind das bekannte #behomie Living der Interboden Gruppe, die Nena Hospitality Apartmenthäuser in Bochum und München, das Projekt Rhinstrasse für die Berlinovo Grundstücksgesellschaft, die hocherfolgreichen BlackF Serviced Apartments, die Konversion eines Hotels in ein Boutique Serviced Apartments für die H’Otello Gruppe, für die VIVUM Fonds die Mona Lisa Urban Apartments in Frankfurt und viele weitere Häuser. 

    Bildquellen
    Headerbild: Manfred Sodia/ The Base Munich

    Beitragsbilder: Bild 1 Manfred Sodia/ The Base Munich; Bild 2: BelForm

    Das könnte Sie auch interessieren

    Blick in das Apartment Living Projekt von HApato mit Küche, Ess- und Schlafbereich
    Blog
    • 04. Mai, 2024 /
    • BelForm Projekte,
    • Blog,
    • Serviced Apartments,
    • Temporäres Wohnen

    Vom Hotel zum erfolgreichen Serviced Apartmenthaus

    Zwischen 80 und 90 Prozent Auslastung: Davon können manche Hotels nur träumen. HApato erreicht sie. Und das, obwohl die...

    Gemeinschaftsfläche im Berlinovo
    Blog
    • 20. Mrz, 2024 /
    • Blog,
    • Micro Living,
    • Mikroapartments,
    • Mitarbeiterwohnen,
    • Serviced Apartments,
    • Temporäres Wohnen,
    • Trends auf dem Immobilienmarkt

    Warum Apartment-Angebote boomen und das Segment zum Mainstream wird

    Apartment Living boomt – und eine Trendwende ist nicht in Sicht. Dass der Sektor langsam seinem „Nischen-Status“ entwächst, bestätigen...

    Blog
    • 27. Feb, 2024 /
    • BelForm Projekte,
    • Blog,
    • Interview,
    • Investment,
    • Micro Living,
    • Ratgeber,
    • Trends auf dem Immobilienmarkt

    Begeisterte Bewohner durch die Trends von morgen

    Für Constantin Rehberg, Co-Founder Lively, ist die letzte Meile der Schlüssel zum eigenen Mobility Konzept. „Weil viele Mietinteressenten sagen,...

    Ratgeber
    • 31. Jan, 2024 /
    • BelForm Projekte,
    • Interview,
    • Investment,
    • Micro Living,
    • Ratgeber

    Branding und USP: Mit einer neuen Marke zum Markterfolg

    „HApato“ kombiniert das japanische Wort für Mikroapartments – Apato – mit dem Anfangsbuchstaben der HOtello-Gruppe H. Und meint damit...

    Ratgeber
    • 11. Jan, 2024 /
    • BelForm Projekte,
    • Interview,
    • Investment,
    • Micro Living,
    • Ratgeber

    Neu am Markt: Sieben Grundlagen zum erfolgreichen Einstieg ins Long...

    Analyse: Die Grundlage für den erfolgreichen Markteinstieg ist eine gründliche Betrachtung des Beherbergungsmarktes – welches Konzept passt am besten?Konzept:...

    Presse
    • 14. Dez, 2023 /
    • Awards,
    • BelForm Projekte,
    • Nachhaltiges Wohnen,
    • Presse

    BlackF Tower in Freiburg gewinnt So!Apart-Award in zwei Kategorien

    Seit 2017, also von Beginn an, begleitet BelForm das BlackF Team um Annabell Unmüßig und Patrick Thoma mit viel...