Immobilienlexikon
Wohnungstypen

Definition Wohnungstypen

Wohnungstypen

Das Wort Wohnung ist vom Althochdeutschen Wort wonên abgeleitet, welches sinngemäß zufrieden sein bedeutet. Hier wird schon im Wort sichtbar, welchen Zweck die Wohnung erfüllt: sich von der Welt in einen privaten Raum, der ganz dem eigenen Geschmack entspricht, zurückziehen zu können.

Kurz erklärt

Es gibt unterschiedliche Wohnungstypen wie das Apartment, Etagenwohnung, Maisonette Wohnung, Souterrainwohnung, Penthouse, Loftwohnung und Terrassenwohnung.

Was versteht man unter einem Apartment?


Das Wort Appartmente ist aus dem Französischen und bedeutet Wohnung. Apartments habe eine ungefähre Größe von 25 bis 50 Quadratmetern. Dennoch muss hier nicht auf Komfort verzichtet werden, ganz im Gegenteil, manchmal steigt die Lebensqualität eher wenn man sich von überflüssigen Dingen trennt.
Serviced Apartments sind vollmöblierte Apartments mit einer Küche oder Küchenzeile in einer gewerblich genutzten Immobilie. Die Apartments sind auf Longstay Gäste und längere Aufenthaltsdauer (≥ 28 Tage) ausgelegt. Abhängig vom Betreiberkonzept können Gäste die Wohnungen für Kurzzeit-, und Langzeitaufenthalte buchen.

Was ist eine Etagenwohnung?

Eine Etagenwohnung ist besonders in Großstädten beliebt. Wie der Name schon erkennen lässt, ist diese Wohnungsart auf eine Etage begrenzt.

Wie definiert man eine Maisonette Wohnung?

Eine Maisonette Wohnung ist meist über mehrere Etagen verteilt und umfasst oft das obere Geschoss und den Dachstuhl. Somit ist die Maisonette Wohnung über zwei Ebenen verteilt. Durch die Mehrstöckigkeit fühlt sich diese Wohnform nicht wie eine Wohnung sondern wie ein Haus an.

Was ist eine Souterrain Wohnung?

Eine Souterrain Wohnung ist das Gegenteil davon – hier liegt der Fußboden der Wohnung unter der Erdoberfläche. Um die Wohnung zu erreichen, führt oft eine Treppe nach unten.

Was ist ein Penthouse?

Ein Penthouse dagegen ist eine Wohnung, die auf ein anderes Haus aufgesetzt ist. Sprich, eine Wohnung, die über dem Dach einer anderen Wohnung liegt. Die Bodenplatte dieser Wohnung ist mit dem Dach verbunden, der Rest ist nur aufgesetzt.

Wie definiert man eine Loftwohnung?

Diese ist in einer ehemaligen Fabrik- oder Lagerhalle eingerichtet, meist ohne erkennbare Türen und mit einem grundsätzlich offenen Grundriss.

Was ist eine Terrassenwohnung?

Als Terrassenwohnung bezeichnet man eine Wohnung mit einer Terrasse. Sie ist perfekt für Menschen, die die Natur lieben und diese direkt vor der Haustür haben wollen.
Infografik Wohnungstypen BelForm

Jetzt Kontakt aufnehmen und mehr über Serviced Apartments erfahren


    Historie

    Wohnungstypen lassen sich auch historisch gesehen in bestimmte Zeitperioden einordnen. Altbauwohnungen bezeichnen hier alle bis zum Zweiten Weltkrieg üblichen Bauweisen. Charakteristisch für diese Zeit sind Merkmale wie Mauerwerkswände, Holzbalkendecken und Kastenfenster. Die Raumhöhe beträgt oft 2,6 Meter und mehr.

    Neubauwohnungen sind wie schon der Name verrät Wohnungen in Neubauten. Oft herrscht hier ein offener Grundriss vor.

    Oft werden Wohnungen auch in eine bestimmte Jahresspanne eingeordnet, so spricht man zum Beispiel von Wohnungen aus den Sechziger Jahren, Wohnungen aus den Siebziger Jahren und Wohnungen aus den Achtziger Jahren.


    Immer auf dem neuesten Stand – mit den Branchen-News von BelForm zu Serviced Apartments. Jetzt eintragen!


      BelForm Studentenaparmtent

      Co-Living

      Apartment im behomie in Düsseldorf

      Boardinghouse

      BelForm Studentenaparmtent

      Micro Living

      « Zurück zum Immobilienlexikon-Index
      Sie haben Fragen?

      Sie haben Fragen zu unseren Services oder wünschen weitere Informationen?

      Hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten, wir melden uns umgehend.

      +49 89 232 380 82

      [email protected]