Glossar
Micro Living

Definition Micro Living

Apartments im Sinne des Micro Living sind eine eigene Immobilienklasse von kleinteiligen Wohnformen. Aufgrund der umfassenden Varianten und der verschiedenen Anforderungen der bestehenden Märkte gibt es für den Begriff keine Standard-Definition. Im deutschen Markt definiert man damit eine kleinteilige Wohnform, die aus ein bis zwei Räumen besteht und eine Größe von circa 18 bis 35 Quadratmeter aufweist.

Die Haupt-Zielgruppe des Micro Living setzt sich aus den Young Professional Singles zusammen. Eine Zielgruppe, die üblicherweise jünger als 30 Jahre ist, meist unter 27, und aus etwas mehr Männern als Frauen besteht. Weitere Zielgruppen sind Paare und WGs sowie ältere Wieder-Singles, die auf weniger Platz leben möchten, ebene wie Personen, die das Micro Living als Zweitwohnsitz in Anspruch nehmen.

Verglichen mit internationalen Märkten wie USA oder Großbritannien, hinkt das Micro Living in Deutschland noch hinterher. Allerdings gibt es auch in diesen Ländern keine klare Definition. So liegt die Mindestanforderung an die Größe eines Mikroapartments in New York und Philadelphia beispielsweise bei 37 Quadratmetern (400 Quadratfuß). Dies wurde aber bereits vom einstigen Bürgermeister Bloomberg im Zuge des adAPT NYC* Wettbewerbs außer Kraft gesetzt. Dort wurden zwischen 26 und 28 Quadratmeter (275 – 300 Quadratfuß) als Minimum vorgegeben, unter der einzigen Bedingung, dass 7 Quadratmeter der Fläche auf Küche und Bad verwendet werden. Je nach Staat gelten in den USA aber andere Richtlinien. Die Mindestanforderungen an die Größe eines Mikroapartments werden also eindeutig von dem Markt bestimmt werden, in dem diese sich befinden.

Mikroapartments sind eigens angefertigte 1-Zimmer-Wohnungen in einer urbanen Lage. Aufgrund der kleinen Quadratmeteranzahl wird die Ausstattung höchst effizient gestaltet. Das hat zum Ziel, die Apartments größer erscheinen zu lassen als sie tatsächlich sind. Das funktioniert unter anderem mit  maßgefertigten Einbauten und multifunktionalen Möbeln (z.B. Schrankbetten, verdeckten Küchenzeilen), die weiteren Stauraum schaffen. Zudem weisen Mikroapartments oft höhere Decken und größere Fenster auf.

Mikroapartments erreichen eine höhere Wohndauer sowie eine höhere Rendite, was sie aus wirtschaftlicher Sicht attraktiv macht. Aber auch der Nutzer profitiert, denn aufgrund der kleineren Quadratmeterzahl ist die Miete geringer als bei anderen Wohnungen. Absolut betrachtet liegt der Quadratmeterpreis zwar etwas höher als bei unmöblierten Apartments, allerdings erhält der Mieter dafür interessante Mehrwerte wie beispielsweise eine löffelfertig ausgestattete Wohnung und eine hohe Flexibilität.

Teilsegmente im Micro Living sind:

  • Studentenapartments
  • Boardinghouses / Serviced Apartments
  • Business Apartments

 

Quellen: *Adapt NYC Competition, FAZ

 

Verwandte Begriffe: Studentenapartment, Boardinghouse, Serviced Apartment, Business Apartment, Multifunktionale Möbel

« Back to Glossary Index
Sie haben Fragen?

Sie haben Fragen zu unseren Services oder wünschen weitere Informationen?

Hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten, wir melden uns umgehend.

+49 89 23 23 80 82

info@belform.de