BelForm Micro Living

Micro-Living ohne Fitnessraum, aber bitte mit Waschsalon

[Durchschnittliche Bewertung: 5 / 5 von 1 Abstimmungen]

Der Trend zum Micro-Living – er wird sich auch nach der Corona-Pandemie fortsetzen. Davon sind Felix Embacher, Partner von Bulwiengesa und Henrik von Bothmer, Senior Investment Manager bei Union Investment, überzeugt. In einem Webinar von Heuer Dialog erklärten die beiden, warum sie sich so sicher sind. Nicht immer einer Meinung, aber oft. 

Grundlage der Ergebnisse war die Präsentation des Marktreports der Initiative Micro-Living – ein Zusammenschluss von elf Gründungsunternehmen, die Apartmenthäuser mit 20.000 Mini-Wohnungen als Eigentümer oder Verwalter betreiben. Unter ihnen GBI, ilive, Vegis Immobilien, berlinovo oder Union Investment.

Es war nur eine kleine Umfrage unter den Teilnehmern, aber ein sehr eindeutiges Ergebnis: 84 Prozent von ihnen sind überzeugt, dass sich der Micro-Living-Boom fortsetzen wird. Vor allem aus A- und B-Städten sind die viel gefragten Kleinen nicht mehr wegzudenken. Hier beträgt die Auslastung 94 bzw. 95 Prozent, bisher sorgte die Corona-Krise nur für geringgradige Einbußen bei Mieten und Auslastung, allerdings stammen die neuesten Zahlen von April. 

Immer auf dem neuesten Stand – mit den Branchen-News von BelForm zum Temporären Wohnen. Jetzt eintragen!


 

54 Prozent aller Apartments werden von Studierenden bewohnt, die restlichen 46 Prozent von Pendlern und Young Professionals. 542 Euro beträgt der durchschnittliche Mietertrag über alle Städte. In Spitzenlagen wurden auch schon 1307 Euro erzielt. 

„Durch Kurzarbeit, unsichere Einkommen und globale Reisebeschränkungen kann es Probleme bei den hochpreisigen Apartments geben“, meint Embacher. Die Grundstücke wurden teuer eingekauft, die Baupreise sind hoch. Um auf ihre Kosten zu kommen, werden die Betreiber künftig härter kalkulieren müssen.“ 

Studentenapartments Berlin BelForm
Ein Berliner Apartmenthaus, konzipiert von BelForm, für Studenten- und Young Professionals – auch während Corona war das Haus gut gefüllt.

„Wenn Grundstückspreise und Baukosten sinken, kann sich das positiv auf die Mieten und Kaufpreise auswirken“, ist Henrik von Bothmer überzeugt und plädiert für ein Basisangebot für Studierende: „Sie brauchen kein Chichi, ein Studienraum für Lerngruppen und ein Waschsalon sind wichtig, aber ein Fitnessbereich nicht.“ Käme man auf eine All-in Miete von unter 500 Euro, würden das viele Studenten sicher gerne annehmen.  Auch bei den Young Professionals stünden nicht Gemeinschaftsflächen, sondern der Service im Vordergrund. 

Benjamin Oeckl, Geschäftsführer von BelForm: „Weniger ist mehr. Studierende sind preissensibel und suchen sich preiswerte Apartments, sofern sie am Markt verfügbar sind. Daher ist die Ausstattung des Hauses immer mit dem Target Mietpreis in Einklang zu bringen. Gleichzeitig sollten wenig Abstriche in der Qualität der Ausstattung der Apartments getroffen werden, da diese langfristig gerechnet die Instandhaltung und den Aufwand der Ersetzung reduziert. Zudem bleibt die Qualität des Mietangebots über viele Jahre auch bei steigendem Wettbewerb gesichert.“

Auch nach der Diskussion sind immer noch 72 Prozent überzeugt, dass Micro-Living nachgefragt wird. Embacher: “Micro-Living wird langfristig Bestand halten.” Henrik von Bothmer: „Auch wenn die langfristigen Auswirkungen der Corona-Pandemie derzeit noch nicht absehbar sind: Grundsätzlich bleibt die Lücke zwischen Angebot und Nachfrage gerade bei kleineren Wohnungen in Großstädten bestehen. Der Trend hin zu Micro-Living ist langfristig intakt, auch wenn die Nutzungsart, wie die meisten anderen auch, nicht immun gegen die Corona-Krise ist. Man sollte allerdings mehr Anspruch an die Lagequalität haben und die Mieten nachhaltig kalkulieren.“

Als Experte für die Neuen Wohnformen steht BelForm Ihnen gerne zur Seite und berät Sie bei der Umsetzung Ihres Mikroapartmentprojekts. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!


Über BelForm

BelForm ist Experte im Bereich Micro Living, Co-Living, Serviced Apartments und temporärem Wohnen. Als erster 360-Grad-Dienstleister in diesem Segment werden Projektentwickler, Betreiber und Investoren über Beratung, Innenarchitektur, Komplett-Einrichtung sowie Digitalisierung zum erfolgreichen Projekt geführt. Ziel von BelForm ist es, einen entscheidenden Mehrwert für Auftraggeber und Nutzer gleichermaßen zu generieren und somit die Weichen für nachhaltig erfolgreiche Häuser zu stellen.

 

Jetzt für die BelForm-
News eintragen!

  • Keine Neuigkeiten rund um Micro Living, Temporäres Wohnen & Co-Living verpassen
  • Top-informiert über aktuelle Trends
  • Kostenlos & jederzeit abmeldbar

Sie haben Fragen?

Sie haben Fragen zu unseren Services oder wünschen weitere Informationen?

Hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten, wir melden uns umgehend.

+49 89 232 380 82

[email protected]